Gesellschafterversammlung

Am 30.06.2016 fand die jährliche Gesellschafterversammlung der Kirchlichen Sozialstation Rheinstetten, im Evangelischen Gemeindezentrum Forchheim, statt. Die zwei Gesellschafter der Kirchlichen Sozialstation Rheinstetten gGmbH sind die Römisch-katholische Kirchengemeinde Rheinstetten und die Evangelische Kirchengemeinde Rheinstetten. Beide Kirchengemeinden werden in der Gesellschafterversammlung von 20 Delegierten vertreten.

Die Versammlung wurde durch Pfarrer Gerd Ziegler mit Gedanken zum Monatsspruch Juli eingeleitet. Im Anschluss berichtete Hans Reinbold (Vorsitzender des Aufsichtsrats) über die Tätigkeit und Sitzungsergebnisse des Aufsichtsrats. Ihm folgten Daniel Fehrer (Geschäftsführer) und Claudia Brüsselbach (Pflegedienstleitung) mit dem Tätigkeits- und Geschäftsbericht sowie der Erläuterung des Jahresabschlusses 2015. Insgesamt kann die Kirchliche Sozialstation Rheinstetten auf ein erfolg- und arbeitsreiches Jahr zurückblicken. 494 Menschen aus Rheinstetten nahmen Dienste der Sozialstation in Anspruch, für die 124.862 Hausbesuche erbracht wurden. Hierunter zählen Leistungen wie; Grund- und Behandlungspflege, hauswirtschaftliche Versorgung, häusliche Betreuung, Essen auf Rädern sowie Schulungs- und Beratungsbesuche. In fünf Betreuungsgruppen für demenziell erkrankte Menschen organisierten zwei hauptamtliche Gruppenleitungen mit 18 ehrenamtlichen Helferinnen 250 Gruppentreffen für 40 Gäste. Nach den jeweiligen Berichten entlasteten die Delegierten den Aufsichtsrat und die Geschäftsführung einstimmig für das Geschäftsjahr 2015.

Im weiteren Verlauf der Sitzung widmete man sich noch aktuellen Themen. So befindet sich derzeit die Umstellung und Entbürokratisierung der Pflegedokumentation, auf ein bundeseinheitliches Modell, im Abschluss. Außerdem steht am 20.11.2016 ein Festakt anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Kirchlichen Sozialstation Rheinstetten bevor. Am Ende gab es dann noch einen Ausblick auf das kommende Jahr, welches mit Inkrafttreten des Pflegestärkungsgesetzes 2 wieder zahlreiche Veränderungen und Neuerungen mit sich bringen wird.






Zurück