Sommerfest der Kirchlichen Sozialstation Rheinstetten

Zum jährlichen Sommerfest trafen sich am 07.06. Mitarbeiter/innen der Kirchlichen Sozialstation gemeinsam mit „ihren Patienten“ im Gemeindehaus St.Ulrich, Mörsch. Daniel Fehrer (Geschäftsführer) durfte rund 100 Gäste begrüßen, die sich bei Kaffee und einer großen Auswahl an Kuchen, mal außerhalb des üblichen Pflege- oder Betreuungsalltags, in Ruhe unterhalten und austauschen konnten. Da die Kirchliche Sozialstation Rheinstetten in diesem Jahr auf ihr 40-jähriges Bestehen zurückblicken kann, wurde durch Claudia Brüsselbach (Pflegedienstleitung) ein Auszug aus „Forchheimer Geschichten und Jugenderinnerungen“, von Reinhold Kästel, vorgetragen. In diesem wurde sehr anschaulich erzählt, wie die Versorgung von alten und kranken Menschen in den Zeiten vor der Sozialstation durch Ordensschwestern in den einzelnen Gemeinden erbracht wurde. Für die musikalische Umrandung sorgte Volker Hein, der auch schon seit vielen Jahren im Zentrum Rösselsbrünnle musiziert (jeden 3. Samstag im Monat, von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr). Zum Abschied wurde von Michael Reck noch ein Gedicht vorgetragen.
Vielen Dank an alle, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

 






Zurück